Raus mit der Unwucht!
Runter mit dem Spritverbrauch.

Hätten Sie’s gewusst?
Zur ordnungsgemäßen Montage von Reifen gehört auch das Auswuchten. Ungewuchtete Reifen bekommt man als Autofahrer durch folgende Anzeichen deutlich zu spüren: Störende Vibration, Lenkradzittern, unsichere Straßenlage, erhöhter Spritverbrauch und vorzeitiger Verschleiß an Stoßdämpfern und Reifen sind die Folge. Unwuchten sind herstellungsbedingte, schwere Stellen im Aufbau von Reifen und Rädern. Auch durch das ständige Anfahren und Abbremsen im Fahreinsatz entsteht ein unregelmäßiger Abrieb (Radiergummieffekt).

Schon eine Unwucht von 10 g belastet das Rad bei Tempo 100 durch die Fliehkraft mit 2.5 Kg! Mit allen Nachteilen: Die Reifen werden stärker abgenutzt, der Spritverbrauch steigt und das Risiko von Achsschäden steigt ebenfalls. Unser Angebot zur Komplett-Auswuchtung sorgt für bestmögliche Fahrstabilität und Fahrkomfort. Zudem senkt sie den Benzinverbrauch.

  • Stationäres Wuchten:
    Hier werden die Räder auf eine Auswuchtmaschine gespannt und in Rotation versetzt. Auf diese Art können ungleiche Masseverteilungen von Reifen und Felge festgestellt werden. Man spricht von einer statischen Unwucht, wenn das Rad eine schwere Seite hat. Zwei schwere Seiten, die sich an der Innen- und an der Außenseite des Rades befinden, werden als dynamische Unwucht bezeichnet. Diese Unwuchten werden individuell durch Gewichte ausgeglichen, die am Rad befestigt werden.

Unsere Wuchtspezialisten garantieren Ihnen dank modernster Wuchtmaschinen und Spezialspannmittel ein absolut „rundes“ Fahrvergnügen mit absoluter Sicherheit.

Fazit:
Auswuchten zahlt sich also gleich mehrfach aus!